Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Bestellung von Gutscheinen

1. Anwendungsbereich, Vertragspartner

Für sämtliche Bestellungen von Gutscheinen über www.cotidiano.de gelten die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: Bedingungen). Vertragspartner ist die Cotidiano GmbH, Neuhauser Straße 3a, 80331 München (nacholgend: Cotidiano). Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt Cotidiano nicht an, es sei denn Cotidiano hätte deren Geltung ausdrücklich zugestimmt.

2. Vertragsschluss

2.1. Cotidiano bietet über den Online-Shop unter www.cotidiano.de Gutscheine zum Kauf und zum anschließenden Download und Ausdrucken an. Die Darstellung der Gutscheine im Online-Shop stellt ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages mit dem Kunden dar. 

2.2. Der Kaufvertrag kommt zustande, indem der Kunde im letzten Schritt des Bestellprozesses den Button „jetzt kaufen“ klickt. Hierzu werden dem Kunden vor Abschluss des Bestellvorgangs ein Bestätigungsfenster mit den Einzelheiten seiner Bestellung angezeigt, in dem die Eingaben nochmals überprüft und korrigiert werden können.

2.3. Cotidiano bestätigt den Zugang der Bestellung unverzüglich per E-Mail (Bestellbestätigung).
2.4. Es gilt der gegebenenfalls im Online-Shop angegebene Mindestbestellwert.

3. Lieferung und Bezahlung

3.1. Die Gutscheine werden nach Eingang der Bestellung für den Kunden als PDF generiert und zum Download bereitgestellt. Der Kunde kann den Gutschein ausdrucken oder auf seinem Endgerät abspeichern. Zudem wird dem Kunden der Link zum Herunterladen des Gutscheins an seine angegebene E-Mail-Adresse übermittelt. Es bestehen keine Versandkosten.
3.2. Die von Cotidiano genannten Preise sind Bruttopreise einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
3.3. Die Zahlung ist mittels der im Bestellprozess angegebenen elektronischen Zahlungssysteme möglich.

4. Einlösen von Gutscheinen

4.1. Bei den erworbenen Gutscheinen handelt es sich um Wertgutscheine. Diese können in allen Cotidiano-Restaurants als Zahlungsmittel genutzt werden. Sollte beim Einlösen eines Gutscheins ein Restguthaben bestehen, verbleibt dieses auf dem Gutschein und kann beim nächsten Besuch in einem Cotidiano-Restaurant verwendet werden. Eine Barauszahlung des Guthabens ist ausgeschlossen. 

4.2. Soweit nicht anders vereinbart, können Gutscheine innerhalb der gesetzlichen Verjährungsfrist von drei Jahren eingelöst werden (Gültigkeitsdauer). Diese Frist beginnt mit Ablauf des Jahres, in dem der Gutschein gekauft wurde. 

4.3. Gutscheine sind frei übertragbar und können vom jeweiligen Inhaber eingelöst werden. Die gewerbliche Weiterveräußerung ist untersagt. 

5. Speicherung des Vertragstexts

Der Vertragstext der Bestellung wird von Cotidiano mit den vom Kunden bei der Bestellung genannten, persönlichen Daten gespeichert.

 

6. Widerrufsrecht

Verbraucher im Sinne des § 13 BGB (jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann) haben ein gesetzliches Widerrufsrecht nach der nachstehenden Widerrufsbelehrung.

Widerrufsbelehrung:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsbelehrung beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufrecht auszuüben, müssen Sie uns (Cotidiano GmbH, Neuhauser Straße 3a, 80331 München, Telefon: +49 89 208 048 000, E-Mail: office@cotidiano.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, E-Mail, Telefax) über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Zur Ausübung des Widerrufsrechts können Sie sich des untenstehenden Muster-Widerrufsformulars bedienen.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie den Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren an zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. 

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Musterwiderrufsformular:

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann können Sie dieses Formular ausfüllen und an uns zurücksenden)

Cotidiano GmbH
Neuhauser Straße 3a

80331 München
E-Mail: office@cotidiano.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir _____________________________ den von uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren _________________.

Bestellt am _______________ .

Name des/der Verbraucher(s) ____________________________

Anschrift des Verbrauchers:     __________________________

      

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) _________________________

Datum

7. Haftung und Gewährleistung

7.1. Bei Mängeln gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte ggf. mit den nachstehenden Einschränkungen. 

7.2. Die Haftung von Cotidiano für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen ist ausgeschlossen, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betroffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Unberührt bleibt auch die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertrauen darf. Die Haftung bei Verletzung derartiger vertragswesentlichen Pflichten ist auf vorhersehbare und typische Schäden begrenzt, wobei auch die Haftung für Folgeschäden ausgeschlossen wird. Vorstehenden Haftungsbegrenzungen gelten auch im Falle des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen.

8. Datenschutz

Hinweise zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden finden sich in der Datenschutzerklärung unter folgendem Link: https://www.cotidiano.de/datenschutz-cotidiano-muenchen

9. Alternative Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) zur Verfügung, die der Kunde unter http://ec.europa.eu/consumers/odr erreichen kann. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist Cotidiano nicht verpflichtet. Cotidiano nimmt an einem Streitbeilegungsverfahren nicht teil.

10. Anwendbares Recht, Vertragssprache

10.1. Sämtliche mit Cotidiano geführten Rechtsbeziehungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

10.2. Vertragssprache ist Deutsch.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung ist der Geschäftssitz von Cotidiano, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts, oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. 

 

12. Salvatorische Klausel

 

Sind oder werden einzelne Bestimmungen des jeweiligen Vertrages unwirksam, so berührt es die Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen nicht. Ist der Kunde Unternehmer gilt: Die Parteien sind verpflichtet, eine nichtige oder unwirksame Bestimmung durch eine solche wirksame zu ersetzen, die in ihrem wirtschaftlichen Gehalt der nichtigen oder unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.